|

arch˙ TxT


Baukultur entsteht im Spannungsfeld von Kultur, Gesellschaft und Politik. Über sie zu schreiben, erfordert neben Sachverstand auch einen Blick für die Zusammenhänge. In Berichten, Dokumentationen und Fachartikeln baut arch˙ TxT eine Brücke zu Ihrem Zielpublikum.

Die Wirkung von Gebäuden ist immer öffentlich, denn Häuser bleiben über Generationen stehen. Sie prägen das Gesicht einer Stadt und sie bilden durch die Jahrhunderte ein Sediment von Geschichte und Zeitgeist. Die Stadt selbst ist eines der komplexesten Phänomene der menschlichen Kultur, die Bauwirtschaft ein bedeutender Teil unserer Wirtschaftsleistung.

Doch die technischen, gestalterischen und wirtschaftlichen Grundlagen erklären sich nicht von selbst. Damit der Diskurs unter Fachleuten auch ein öffentlicher wird, müssen diese vielfältigen Aspekte in einen Zusammenhang gestellt und übersetzt werden.




>


*